HOME UNTERNEHMEN ENERGIEBERATUNG SIMULATION PROJEKTIERUNG REFERENZEN KONTAKT

Ingenieurbüro Schönleber Regensburg - Haustechnik und Energieberatung

   
     
NEWS   NEUES PROJEKT
 

Wärmepumpenstudie von der TU München befürwortet die Wärmepumpe für den zukünftigen Energiemix

Während im EEWärmeG für Luft/Wasser-Wärmepumpen eine Anlagen Jahresarbeitszahl von mindestens 3,5 und für Erdreich/Wasser-Wärmepumpen von 4,0 gefordert ist, führt die Wärmepumpe bereits ab einer Jahresarbeitszahl von 2,0 zu einer Einsparung von CO2-Emissionen (für das Jahr 2008). Durch die Modernisierung des Kraftwerksparks bis 2030 werden die Verhältnisse nochmals deutlich günstiger.

Die in den Szenarien bis 2030 neu installierten 1 Mio. Wärmepumpen benötigen für die Bereitstellung der Raumheizwärme etwa 3,8 TWh elektrische Energie pro Jahr, das ent spricht 0,7 % des Nettostromverbrauchs 2006. Der mittlere Leistungsbedarf am kältesten Tag beträgt 1,3 GW, was in etwa der Leistung zweier Steinkohleblöcke entspricht (zum Vergleich: derzeit installierte Windkraftleistung ca. 24 GW)

Zum Berichtzur Studie

Förderung und Anforderungen zur Energieeffizienz in Deutschland für Gewerbe

seit 2009 gilt die besondere Ausgleichsregelung für die Rückerstattung der EEG-Umlage nach 463ff EEG 2014

Unternehmen mit einem Stromverbrauch > 5GWh/a - Pflicht zur Zertifizierung nach ISO50001 oder dem eur. Enerigiemanagementsys. EMAS

Unternehmen mit einem Stromverbrauch von 1-5 GWh/a - Zertifizierung mit alt. System oder Energieaudit nach EN 16247-1

Zum Berichtseit 2013 gitl die Spitzenausgleichregelung (SpaEfV) zur Rückerstattung der Energiesteuer (§55 EnergieStG) und der Stromsteuer (§10 StromStG)

Zertifizierung nach ISO50001 oder dem eur. Enerigiemanagementsys. EMAS. Für KMU gilt auch ein alternatives System oder Energieaudit nach EN16247-1

Zum BerichtAnforderungen ab 5.12.15 bezüglich der Anforderungen der europäischen Energieeffizienzrichtlinie.

Nicht-KMU sind verplichtet zum Energieaudit nach EN16247-1 oder zur Einführung eines Energiemanagementsys. nach ISO50001

Förderungen von Energieberatungen für Gewerbe

Zum BerichtFür KMU mit jährlichen Energiekosten > 10TEUR

Zuwendung von 80% der Beratungkosten einschließlich einer evtentuell in Anspruch genommenen Umsetzungsberatung. Förderung von maximal 8000,-€

Zum Bericht Für KMU mit jährlichen Energiekosten < 10TEUR

Zuwendung von 80% der Beratungkosten einschließlich einer evtentuell in Anspruch genommenen Umsetzungsberatung. Förderung von maximal 800,-€

Impressum

 

Projektierung HLS

Grundschule Mitterteich Sanierung und Erweiterung

Projektierung HLS

Altenheim in Roßbach/Wald. Wärmeversorgungn mit BHKW und Spitzenkessel

 

pfeilENEV-Nachweis

Technisches Rathaus Chemnitz. Beratung für HLS

Wirtschaftlichkeitsberechnung nach VDI2067 für die Wärmeversorgung der Baugebiete Marina und Brandlberg im Auftrag des Immobilienzentrum Regensburg